«

»

Mrz 13

Kanarienvogel

Die Vögel lebten ursprünglich auf den namensgebenden Kanarischen Inseln, den Azoren und der Insel Madeira. Erst als die Europäer im 15.Jahrhundert die Inseln entdecken und in Besitz nahmen, konnte sich der Kanarienvogel als Ziervögel in Europa und anderen Ländern weltweit verbreiten.

Kanarienvogel

 

Der durchschnittliche Kanarienvogel ist ca. 14 cm groß. Dabei besitzt eine von vielen unterschiedlichen Gefiederfarben (rot, gelb, braun, weiß…) oder auch eine Farbmischung, die durch Kreuzungen verschiedener Kanarienvögel entstanden ist. Auffällige Merkmale der Kanarienvögel sind vor allem der runde Kopf und der eher kurze kegelförmige Schnabel.

Man sollte beachten, dass Kanarienvögel nicht so menschenbezogen wie beispielsweise die Wellensittiche sind, weshalb man nicht sofort erwarten kann, dass sie einem um den Hals fallen. Die Lebenserwartung liegt bei etwa 11-15 Jahren. Diese ist jedoch stark abhängig von der Ernährung, der artgerechten Haltung und der sozialen Einbindindung. Die Voliere bzw. der Käfig sollte groß genug sein, um Platz für Äste und Stangen zu bieten, damit die Vögel genug Sitzplatz haben. Doch die Vögel sollen natürlich nicht nur herumsitzen, da vor allem der ausreichende Freiflug ein wichtiges Element der artgerechten Haltung ist. Denn dadurch wird nicht nur die Muskulatur gestärkt, sondern auch die Ausdauer und die Gesundheit steigt.

Die Kanarienvögel sind auch deshalb sehr angenehme Tiere, da sie tagaktiv sind. Sie verlassen ihren Schlafast bei Tagesbeginn und suchen ihn zum Tagesende wieder auf. Dass sie auf Geräusche und auch Warnlaute von anderen Vögeln reagieren, sollte man bedenken, wenn sie einmal wild flügelschlagend in der Voliere umherfliegen.

Da die Vögel keine Einzelgänger sind, sollte man sie unbedingt paarweise oder in Gruppen halten. Ideal ist dabei eine höhere Anzahl an Weibchen als an Männchen.

Die Brutzeit der Kanarienvögel in freier Wildbahn beginnt im Frühling mit der Partnerauswahl und endet mit zwei bis drei Gelegen im Sommer. Bis dabei die ersten Küken schlüpfen, dauert es ca. 13 Tage. Einen Tag später öffnen die Küken dann auch schon die Augen, verlassen jedoch bis zum 16. Tag ihr Nest noch nicht. Bis zum 30. Tag werden die auch noch von ihren Eltern gefüttert.

Deshalb ist die ideale Zeit zum Kauf von Kanarienvögeln der Herbst. Zu diesem Zeitpunkt ist die Auswahl an Vögeln am größten und die Jungtiere sind auch schon einige Monate alt. Doch beim Vogelkauf gilt es auf einige Merkmale zu achten. Die Vögel sollten auf jeden Fall ein glattes und sauberes Fell besitzen, welches keine kahlen Stellen besitzt. Sie sollten glatte, rosa Beine haben und außerdem eine aktive, muntere und aufmerksame Erscheinung aufweisen. Sind sie anders, muss das nicht gleich heißen, dass sie krank sind, aber ein besseres Zeichen ist es auf jeden Fall, wenn die Vögel den oben genannten Kriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*